Zum 6. Spieltag der Verbandsliga Nord empfing der SC BG Buchen II das Schlusslicht SC Tauberbischofsheim und gewann deutlich mit 6:2, obwohl es zwischenzeitlich alles andere als danach aussah. Mit 7:5-Mannschaftspunkten haben sich die Buchen vorübergehend auf Rang vier hochgehievt, jedoch ist der Klassenerhalt alles andere als gesichert, denn von diesem  Platz vier bis zu den Abstiegsrängen beträgt der Abstand lediglich zwei Mannschaftspunkte und fünf Mannschaften sind direkt gefährdet.

SC BG Buchen IV verteidigt Tabellenführung in Bezirksklasse Odenwald bei Sfr Bad Mergentheim V.

 

 

 

Felix Hefner (Brett 6) brachte die Gastgeber nach einer sehr überzeugenden Leistung in Führung  und unterstrich mit seinem dritten Sieg in Folge, wie unverzichtbar er als Stammspieler für das Team im Abstiegskampf der letzten drei Runden ist.  Edeljoker und Altmeister Karl-Heinz Schreiber (Brett 8) scheint sich weiterhin in der Form seines Lebens zu befinden  und gewann sein zweites Spiel in dieser Saison für die Reserve der Buchener - und das wohlgemerkt nach allen Regeln der Kunst.  Aber danach waren alle Partien eng und standen auf des Messers Schneide: Mannschaftsführer Carsten Gogollok ging zu    Recht auf Nummer sicher und remisierte. Bernd Reinhardts Partie (an Brett 2 gegen Thomas Heinrich) wogte hin und her, endete jedoch letztendlich ebenfalls friedlich im Unentschieden.   Nach fünf Stunden Spielzeit folgten des Weiteren die Punkteteilungen von  Karlheinz Eisenbeiser (an Brett 5  trotz  Mehrbauer im Turmendspiel) und Dr. Ulrich Armasow (Brett 7), so dass vier Brettpunkte bereits auf der Habenseite standen. Dann folgten die Höhepunkte des Sonntags: Matthias Gehrig lieferte  an Brett 2 wieder eine strategisch herausragende Partie und gewann gegen Helmut Kaiser  und den Glanzpunkt setzte Berthold  Engel am Spitzenbrett, der lange Zeit mit Schwarz  dem hohen  Druck des starken Gästespitzenspielers Elmar Kaiser standhielt, sich allmählich befreite und in unnachahmbarem Stil die Oberhand gewann und den Punkt unter den Augen zahlreicher Zuschauer sicher zum 6:2-Endstand einlochte.

Mit 4 Zählern (aus fünf Partien) liegt Matthias Gehrig in der Top Ten-Liste der Verbandsliga Nordbaden auf dem phnatastischen Platz vier,

In der Bezirksklasse Odenwald kam SC BG Buchen IV mit einem hohen, aber durchaus etwas glücklich zustandegekommenen 4:0-Erfolg vom Gastspiel bei Sfr Bad Mergentheim V heim und verteidigte die Tabellenführung mit 10:0-Mannschaftspunkten vor dem SK Buchen-Walldürn mit 9:1-Punkten. Am Spitzenbrett gewann Ralph Schuhmacher (gegen Fatima Youness), Rolf Matzke (gegen  Maxim Siebert)  wurde seiner Favoritenrolle gerecht, fast sensationell mutet jedoch der Sieg des jungen Mika Trunk gegen FM Jürgen Lenz (DWZ 2087) an. Der deutsche Ex-Blitzmeister stieß erst im Laufe der Saison zu den Kurstädtern, wurde nachgemeldet und darf deswegen nur auf Bezirksebene  eingesetzt werden. Sehr enttäuscht war der junge Felix Hutter, der angereist war, allerdings unverrichteter Dinge wieder abreisen musste, da Mergentheim das Brett freiließ und Felix Hutter kampflos gewann. SC BG Buchen III unterlag beim gut aufgestellten SC Paimar II verdient mit 1:3, tauschte mit den Gastgebern den Tabellenplatz  und fiel auf Rang  vier zurück. Thorsten Keller am 1. Brett sowie Klaus Kolb (Brett 3) holten Unentschieden, Sandro Schmitt und Florian Lenhart verloren ihre Begegnungen.